Touristisches Informationszentrum
der Region Archangelsk

(+7 81-82) 21-40-82
info@pomorland.travel

Call-Zentrum (9 a.m. - 7 p.m. MOW)
+7 921 071-21-21

  • Solowezki-Inseln

    - sind eine Perle des Weiβen Meeres. Das Solowezki-Kloster wurde
    vor 5 Jahrhunderten von den Mönchen Sossima, German
    und Sawwati gegründet.

  • Kij-Insel

    - ist ein Meisterwerk der nördlichen Natur. Auf der beschränkten
    Inselfläche kann man die ganze Vielfalt nördlicher Landschaften
    betrachten: von den hohen Granitfelsen bis zu den kleinen Seen,
    verborgenen im Inneren der Insel.

  • Das Museum "Malyje Korely"

    - ist nicht nur ein Museum des Pomorenkulturerbes. Es ist eine
    einmalige Synthese von Landschaft, Baudenkmälern und Volkskunst.

  • Pinega

    - ist ein Land bewundernswerter Karsthöhlen, eine von der Natur
    gezaubertes Wunder. In Pinega befinden sich die längsten
    und die zahlreichsten unterirdischen Karsthöhlensysteme in Europa.

  • Autonomer Kreis der Nenzen

    - hier entwickelt sich aktiv der ethnokulturelle Tourismus. Die Gäste
    bekommen eine einmalige Gelegenheit, das Alltagsleben
    der indigenen Völker des Nordens zu beobachten.

  • Archangelsk

    - ist der erste Seehafen Russlands, "Pforte zur Arktis", Hauptstadt
    des Pomorenlandes, eine Erzengelstadt, so viele Namen
    hat Archangelsk, das Verwaltungszentrum der Region Archangelsk.

  • Nowaja Semlja

    - ist die gröβte in der europäischen Arktis gelegene Inselgruppe,
    die zu einem Viertel vergletschert ist. Auf dem Territorium
    der Inselgruppe befindet sich der Naturschutzpark "Russische Arktis".

Die Region Archangelsk, ein Maximum an Eindrücken

Die Region Archangelsk, eine Gegend der weißen Nächte und der randlosen Wälder, ist zu Recht für ihre Gastfreundschaft, ihre einmalige nördliche Natur und reiches historisch-kulturelles Erbe berühmt. Die besten Eindrücke hinterlassen bei den Touristen der berühmte Solowezki Archipel, altertümliche Städte, wie das Freilichtmuseen Kargopol und Solwytschegodsk, die Weißmeerküste mit ihren wunderbaren Inseln und dem überwältigenden Spiel des ständigen Wechsels zwischen Flut und Ebbe.

Die Karsthöhlen von Pinega, ihrer Gesamtlänge nach die längsten in Europa, sind nicht nur für die Höhlenforschungstouristen interessant. Der Nationalpark "Kenozerskij", wo der weltberühmte russische Filmmacher Andrei Michalkow-Kontschalowski seinen Film "Die weißen Nächte des Postboten Alexej Trjapizyn" gedreht hat, überrascht mit einer einmaligen Zusammensetzung von unberührter Natur und altertümlicher nordrussischer Holzbaukunst.

Die Region Archangelsk ist ein echtes Paradies für die Anhänger des Ökotourismus, für Angler und Jäger. Hier haben die Gäste die Möglichkeit, die Kultur der Pomoren, der eigenständigen Gruppe russischer Einwohner der Weißmeerküste, kennen zu lernen, das größte Freilichtmuseum der Holzbaukunst "Malyje Korely" in Russland und Europa zu besichtigen, eine Schifffahrt mit dem ältesten im Betrieb befindlichen Raddampfer Russlands "N.W. Gogol" zu machen, der 1911 gebaut wurde, die leckersten Gerichte der nordrussischen Küche zu kosten.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die echte Arktis zu besuchen, denn die russische Arktis beginnt eben hier in Archangelsk, dem ersten Seehafen Russlands.

Die Vielfalt der touristischen Angebote der Region Archangelsk, der Fläche nach größten Region in Europa, ist schwer mit den Worten zu beschreiben. Aber in Russland gibt es ein Sprichwort: "Besser ein Mal sehen, als sieben Mal hören".

Wir laden Sie ein, eine Reise in unsere bemerkenswerte Region Archangelsk zu machen, eine Region, die voll von wunderbaren Erfahrungen zu jeder Jahreszeit ist!

"Sieben Wunder" der Region Archangelsk

Archangelsk

- ist der erste Seehafen Russlands, "Pforte zur Arktis", Heimat der Märchenerzähler des Pomorenlandes S.Pissachow und B.Schergin, Heimat des Schneemannes, Startpunkt für alle touristische Reisen in der Region Archangelsk. Hier befindet sich die erste Fortifikationsfestung des Russischen Reiches - die Nowodwinskaja Festung.

Der Solowezki-Archipel

- ist eine Perle der Region Archangelsk, das religiöse Zentrum des orthodoxen Russlands. Hierher kommt man, den Glauben zu stärken, Seelenruhe zu finden, die herbe Schönheit der nördlichen Landschaft und der altertümlichen Architektur zu genießen.

Das Weiße Meer

- ist das kleinste Meer des Weltozeans, einer der drei Orte auf der Erde, wo reizende Sattelrobben zur Welt gebracht werden. Hier befinden sich die berühmten Solowezki-Inseln, das Meisterwerk der nördlichen Natur - die Felsen der Kij-Insel und die Insel-Leuchtturm mit militärischem Ruhm - Mudjug.

Das Museum
"Malyje Korely"

- das größte Freilichtmuseum der Holzarchitektur in Russland. Auf dem Territorium des Museums kann man die eigenständige nördliche Holzbaukunst kennenlernen und an dem lustigen Pomorenfest teilnehmen.

Die Höhlen von Pinega

- sind die zahlreichsten Karsthöhlen in Europa. Die tapferen Forscher dieses einmaligen Naturphänomens entdecken hier ein echtes unterirdisches Eisreich.

Kargopol,
das Stadt-Freilichtmuseum

- es ist eine alte Stadt der Region Archangelsk mit der einmaligen altrussischen Kalksteinbaukunst. Eine Museumsstadt, wo das traditionelle Gewerbe bewahrt wird, die nordrussische Tonspielzeugproduktion.

Das Dorf Lomonossowo

- es ist Heimat des hervorragenden russischen Wissenschaftlers, eines Reformers von Weltrang, M.W.Lomonossow. Hier ist der starke Pomorencharakter lebendig, der der Gründung der russischen Wissenschaft den Weg gebahnt hatte. Seit mehr als 400 Jahren ist die Cholmogory Knochenschnitzerei berühmt.

Links

© Amt für Tourismus und Internationale Zusammenarbeit der Region Archangelsk, 2010–2016
Adresse: ul. Wyuchejskij, 18, Archangelsk, 163000, Russische Föderation

© Archangelsker Regionales Touristisches Informationszentrum, 2005–2016
Adresse: ul. Swobody, 8, Archangelsk, 163004, Russische Föderation
Tel./Fax:: (+7 81-82) 21-40-82
E-mail-Adresse: info@pomorland.travel

© Webstudio «EVERNICE» — Webseite Design, 2006–2016

Die Verwendung vom Inhalt ist nur unter der Beachtung der Vorschriften für Reprint und unter der Bedingung des Hinweises auf das Portal durch einen Link erlaubt. News, Analytik, Prognosen und anderes Material, das auf dieser Webseite veröffentlicht ist, sind keine Offerte, Kaufs- oder Verkaufsempfehlung.